HipHop-Workshop-2014

Hip Hop tanzen bringt Abwechslung in den Schulalltag

15 Schüler vom Hans-Schwier Berufskolleg, tanzten am 10. März 2014 ihren gesamten Stress und Frust ab.

Nach Schulschluss nahmen sie an einem Hip Hop Workshop teil, um sich in ihrer, Freizeit tänzerisch auszuleben. Durchgeführt wurde der Workshop von Chris Greiffenbach, einem renommierten Tänzer, inzwischen Inhaber der Tanzakademie Flow Motion aus Dortmund und ehemaliger Tourtänzer bei Nelly Furtado. Nebenberuflich arbeitet er als freier Dozent bei der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V. (LAG) die den Workshop auch überwiegend finanzierte. Ebenso sponserte der Förderverein des Hans-Schwier-Berufskollegs diese gelungene Veranstaltung.

140310-Hiphop-1

Im Folgenden ein paar Eindrücke von der Schulsozialarbeiterin Christine Schwabe, die die Tanzperformance organisierte:

Es ist Montagnachmittag die Schule ist seit einer ½ Stunde zu Ende und die Schüler hatten noch kurz Zeit sich etwas vom
anstrengenden Schultag zu erholten. Pünktlich um 16.00 Uhr fangen 15 Jungen an, sich aufzuwärmen und dann geht's los: Die Jugendlichen beginnen sich aufzustellen und tanzen los. Angeleitet durch den Choreograph und angeheizt durch die laute Rapmusik.

HSBK-HipHop-2

Allen Tänzern wird klar: Es geht nicht darum, zu zeigen, was richtig und was falsch ist, sondern vielmehr erkennen die Jugendlichen, wo ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten liegen und wie sie diese ausbauen können.
Jeder ist willkommen und alle haben eine Gemeinsamkeit: die Lust, zu tanzen und sich selbst durch Bewegung auszudrücken. Nach 1 ½ Stunden sind alle schweißgebadet und dennoch gutgelaunt.

Der Trockenbaumonteur David Kraft sagte: „Das war super. Ich habe während der gesamten Zeit über nichts nachgedacht,
sondern einfach nur getanzt." Der Stukkateur Stiven Garces Mina berichtete:"Wir haben viel gelacht und durch die Bewegung habe ich richtig Power bekommen und wir freuen uns schon auf dem 25.06.14, denn dann geht es wieder los."

HSBK-HipHop3

.