Bildungsgänge

Aktionen im Bildungsgang

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik

Die Ausbildung als Ver- und Entsorger/in - Fachrichtung Wasserversorgung wurde ab dem 01.08.2002 neu geordnet und durch die Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik abgelöst.

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik führen ihre Arbeiten selbständig auf der Grundlage von technischen Unterlagen und Regeln sowie Rechtsgrundlagen durch. Dabei dokumentieren sie ihre Leistungen und ergreifen Maßnahmen zur Qualitätssicherung, zur Sicherheit, zum Gesundheits- und zum Umweltschutz bei der Arbeit. Sie sind elektrotechnisch befähigte Personen.


Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik

  • steuern und kontrollieren technische Abläufe
  • bedienen, überwachen, inspizieren, warten und reparieren die Anlagen der Wassergewinnung, -aufbereitung, -förderung, -speicherung und -verteilung
  • legen Rohrleitungen, montieren und demontieren die Anlagen
  • überprüfen Kundenanlagen
  • führen an den elektrischen Anlagen im Wasserwerk in begrenztem Umfang Schaltvorgänge und Reparaturen durch
  • nehmen zur Eigenüberwachung des Lebensmittels "Trinkwasser" Proben, bestimmen in begrenztem Maße Qualitätsparameter und bewerten sie
  • dokumentieren Arbeits- und Betriebsabläufe und werten sie aus
  • erkennen Betriebsstörungen und reagieren eigenständig
  • wenden unter Berücksichtigung des Qualitätsmanagements fachbezogene Rechtsvorschriften, technische Regeln sowie Vorschriften der Arbeitssicherheit an
  • handeln kundenorientiert und wenden Informations- und Kommunikationstechniken an

 


Besondere Aktionen

Die Schüler bearbeiten in jedem Ausbildungsjahr lernfeldübergreifende Projekte. Eingebunden in diese Projekte sind die Ausbildungsbetriebe. Ziel dieser Unterrichts-methode ist eine stärkere Verknüpfung der Lernorte Ausbildungsbetrieb und Berufsschule.

Die Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit der betrieblichen Praxis im Ausbildungsbetrieb ist fester Bestandteil jeder Projektarbeit. Die planerischen Vorarbeiten und die Teambildung werden im Blockunterricht im Berufskolleg organisiert.

Dabei arbeiten die Auszubildenden überwiegend selbstständig und stellen ihre Projektergebnisse im Rahmen einer Präsentation vor.

 

 

.