Bildungsgänge

Aktionen im Bildungsgang

Trockenbaumonteur/in

Trockenbaumonteur/in ist seit 1974 ein anerkannter Ausbildungsberuf. Er gehört innerhalb des Berufsfelds Bautechnik zu den sogenannten „Stufenausbildungsberufen“. Der Monoberuf wird hauptsächlich von Industriefirmen und im geringen Umfang auch von Handwerksfirmen angeboten.

Die dreijährige Ausbildung kann in zwei Stufen erfolgen. Nach Abschluss der 1. Stufe (2 Jahre) zum Ausbaufacharbeiter/in mit dem Schwerpunkt Trockenbau wird in der 2. Stufe (1 Jahr) der Berufsabschluss Trockenbaumonteur/in erworben.

Zur Verbesserung der Akustik und zur gestalterischen Verschönerung werden in Wohn-, Geschäfts- und Repräsentationsräumen, Foyers und Theatersälen Wand- und Deckenbekleidungen angebracht.

Trockenbaumonteure/Trockenbaumonteurinnen montieren solche Verkleidungen aus Gips, Holz, Metall und Kunststoff und anderen Werkstoffen und stellen auch die erforderlichen Unterkonstruktionen her. Sie fertigen Bauteile, Leichtbauwände und abgehängte Decken unter Verwendung von Leichtbaustoffen. Zusätzlich montieren sie Leichtbauwände und -systeme oder Materialien zur Verkleidung von Decken, Wänden und Fassaden. Zu ihren Aufgaben gehören auch das Verlegen von Trockenestrichen sowie das Ausführen von Wärmeschutz-, Schallschutz- und Brandschutzarbeiten. Darüber hinaus bauen sie Bauteile wie Fenster, Türen, Oberlichter oder Verglasungselemente ein und montieren Klimadecken, Beleuchtungsdecken und -körper.

Ihren Arbeitsplatz haben Trockenbaumonteure/-monteurinnen z.B. in Trockenbau- und Stuckateurbetrieben, in Spezialbetrieben für Akustikbau und Objektausbau sowie bei Altbausanierungsunternehmen. Sie sind auf wechselnden Montagebaustellen tätig, bei Fassadenarbeiten auch im Freien.

Besondere Aktivitäten

Jährliche Betriebsbesichtigungen mit Fachvorträgen werden mit den Schülern des 2. Ausbildungsjahres bei namhaften Herstellerfirmen des Trockenbaus durchgeführt.

  • Der Besuch der Messe DEU-BAU in Essen ist obligatorisch.
  • Jährlich erfolgt eine eintägige Fachunterweisung für das 3. Ausbildungsjahr im Brandschutz durch einen Mitarbeiter der Firma Promat.
  • Für die Musik AG des Gästehauses Heege wurde 1997 das Projekt "Sanierung eines Kellerraumes" als Musikübungsraum von Schülern in Theorie und Praxis durchgeführt.
  • 1999 folgte das Projekt "Umbau der alten Verwaltung zum Schüler-Appartement".
  • Aktivitäten im Bereich der freizeitrelevanten Sportarten Alpinski und Wasserski finden seit 1987 jährlich statt.
  • Im Rahmen der politischen Bildungsarbeit fand 2004 eine Fahrt mit engagierten Trockenbauschülern in das KZ Auschwitz/Polen statt.


   

 

      


 

.