Bildungsgänge

Fachkräfte für Wasserwirtschaft
Bildungsgangleitung: Hr. Scharte

Fachkräfte für Wasserwirtschaft finden Beschäftigung in Ingenieurbüros, in Unternehmen und Verbänden der Wasserwirtschaft und in der öffentlichen Verwaltung, wie z.B. in Wasserwirtschaftsämtern und Umweltämtern. Hier unterstützen sie Ingenieure und Ingenieurinnen bei der Planung und Realisierung wasserwirtschaftlicher Infrastrukturmaßnahmen (Wasserver- und Abwasserentsorgungssysteme, Deichanlagen, natürliche Wasserkörper).

 

Fachkräfte für Wasserwirtschaft

  • messen, erfassen und dokumentieren wasserwirtschaftliche Daten und werten diese aus,
  • vermessen Gelände, technische und natürliche Wasserkörper und stellen diese computergestützt zeichnerisch in Form von Geländeplänen und Profilen dar,
  • wirken an Planung, Entwurf und Konstruktion von wasserwirtschaftlichen Bauwerken und Anlagen mit,
  • führen hierfür die notwendigen Berechnungen zur Dimensionierung und Bemessung durch,
  • erstellen computergestützt Pläne z.B. von Wasserversorgungs- und Kanalnetzen,
  • bereiten Ausschreibungsunterlagen für wasserwirtschaftliche Baumaßnahmen vor und führen bautechnische Berechnungen und Kostenermittlungen durch,
  • wirken bei der Leitung und Überwachung von Baumaßnahmen mit und prüfen die Bauabrechnungen,
  • bearbeiten wasserrechtliche Verfahren und Abläufe indem sie Unterlagen für wasserrechtliche Genehmigungsverfahren er- und bearbeiten, Entwürfe, Anträge, Maßnahmen nach dem Wasserrecht bzw. Baurecht prüfen,
  • bei Stellungnahmen zu Erlaubnisanträgen, Raumordnungsverfahren, Bauleitplänen u.Ä. mitwirken und bei Entschädigungs- und Ausgleichsvorgängen bzw. bei Schadensfällen mitarbeiten,
  • wirken bei der Planung von Wasserschutzgebieten, Gewässerrenaturierungs-, Hochwasser- oder Küstenschutzmaßnahmen mit, indem sie Unterlagen für die Verfahren zur Ausweisung von Wasserschutzgebieten und für die Feststellung von Überschwemmungsgebieten bearbeiten, Daten erheben und vor Ort überprüfen,
  • sind an wasserwirtschaftlichen Verwaltungsaufgaben beteiligt, erfassen und bereiten Daten für das Berichtswesen auf, werten Untersuchungsberichte aus und führen Statistiken.

 

Besondere Aktionen

Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten lernfeldübergreifende Projekte. Die Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit der betrieblichen Praxis im Ausbildungsbetrieb ist fester Bestandteil der Projektbearbeitung. Teambildung und planerische Vorarbeiten werden im Blockunterricht im Berufskolleg organisiert. Die Auszubildenden arbeiten überwiegend selbstständig am Projekt und stellen ihre Projektergebnisse im Rahmen einer Projektpräsentation vor. Exkursionen zu unterschiedlichen wasserwirtschaftlichen Anlagen und die Durchführung einer biologischen Gewässergütebestimmung komplettieren die Ausbildung am Lernort Berufskolleg.

.